Invited by Joachim Jäger, Veronika Kellndorfer photographed the empty hall of the Neue

Nationalgalerie, shortly after it's closure for refurbishment in 2015. The resulting images, already imbued with a historical dimension, present the Neue Nationalgalerie as a kind of archaeological interim never to be seen again. Some works of this serie, are now being shown as part of the Pre-Opening days at the Neue Nationalgalerie in Berlin.

The National Gallery series was created in 2017 for the Chicago Architecture Biennale and was part of an exhibition at the Elmhurst Art Museum in 2018 as well as the exhibition Screens & Sieves at the Mies van der Rohe House in Berlin.

Auf Einladung von Joachim Jäger fotografierte Veronika Kellndorfer die leere Halle der Neuen Nationalgalerie kurz nach ihrer Schließung im Jahr 2015. Es entstanden Aufnahmen, die bereits jetzt historische Dimension haben, denn sie zeigen die Neue Nationalgalerie in einer Art archäologischen Zwischenzustand, der so nie wieder zu sehen sein wird. Einige dieser Arbeiten werden nun zur Vor-Eröffnung der Neuen Nationalgalerie in Berlin ausgestellt.

Der Nationalgalerie-Zyklus entstand 2017 als Beitrag zur Architekturbiennale in Chicago, war 2018 in einer von Berry Bergdoll kuratierten Schau im Elmhurst Art Museum zu sehen und wurde dann 2020 in der Ausstellung Screens & Sieves im Mies im van der Rohe Haus in Berlin gezeigt.

news
works
archive
     on architecture
     public space
     exhibitions
     glass panels
     production

texts
contact

OPEN HOUSE AT THE NEUE NATIONALGALERIE in Berlin, June 4-6, 2021

back to image

VERONIKA KELLNDORFER